VEREDELUNG

Veredelung

Durch die Veredelung wird ihr Artikel einzigartig.
Doch welche Veredelung ist die richtige für ihren Artikel?
Wir beraten Sie gerne für die richtige Entscheidung, da wir alle Techniken der verschiedenen
Veredelungen umsetzen können.


Stickung

Jede Stickung wird nur so gut wie es das Stickprogramm vorgibt.
Bei uns wird das Stickprogramm von Hand produziert und das ist eine hohe Kunst. Lassen Sie sich überraschen.
Wir sind mit unserer Stickkunst immer wieder in neue Sphären vorgestoßen.


Siebdruck

Der Siebdruck ist die klassische Art der Veredelung auf Textilien, vor allem bei größeren Mengen.
Bei dieser Technik wird Farbe direkt über das Sieb auf den Artikel aufgetragen.


Siebdrucktransfer

Beim Siebdrucktransfer wird ähnlich wie beim Siebdruckverfahren das Motiv über ein Sieb gedruckt.
Allerdings wird nicht das Textil, sondern ein beschichtetes Transferpapier im Direktsiebdruck bedruckt.
Der Druck erfolgt im spiegelverkehrten Zustand und wird anschließend durch Temperatur mit der Thermotransferpresse auf das Textil übertragen. Dabei wird der eigentliche Druck durch das aufgetragene Klebegranulat direkt verbunden und hat dadurch eine perfekte Deck.-und Haltekraft.


Flex & Flocktransfer

Bei dieser Technik wird das Motiv oder die Schrift vom PC auf den Plotter übertragen. Dabei wird das Motiv/Schrift aus der Folie geschnitten.
Die Folien sind auf der Rückseite mit einem Klebegranulat beschichtet.
Die Klebebeschichtung wird unter der Transferpresse mittels Hitze flüssig und verbindet die Folie mit dem Artikel.


Digitaler Direktdruck

Mit einem an den PC angeschlossenen Inkjet-Drucker werden spezielle Pigmenttinten direkt auf das Textil gedruckt und anschließend mit Hitze dauerhaft fixiert. Im Gegensatz zum Sublimationsdruck eignen sich vor allem Textilien aus 100 % Baumwolle und Mischgewebe.
Der Druck auf helle Textilfarben ist normalerweise unproblematisch, da kein „Unterweiß“ benötigt wird. Bei dunklen Textilien muss – ähnlich wie im Siebdruck – ein Weiß unterlegt werden. Der Vorteil des Digitalen Direktdrucks ist zum einen die Flexibilität, zum anderen die hohe Detailtreue bei fotorealistischen Aufdrucken.

Digitaldruck auf Trägermaterial

Beim Digitaldruck auf Trägermaterial wird eine bedruckbare Flexfolie bedruckt. Die bedruckte Folie wird mittels Schneideplotter ausgeschnitten. Danach wird das Motiv auf eine Übertragungsfolie aufgebracht und mit einer Transferpresse unter Druck und Hitze auf das Textil übertragen.


Sublimationsdruck

Bei diesem Verfahren wird der Druck nicht auf das Textil aufgetragen, sondern das Motiv/Schriftzug wird auf ein beschichtetes Transferpapier im
Digitaldruckverfahren bedruckt und anschließend über die Transferpresse in den Stoff gefärbt.
Die Motive können auf dem Gewebe nicht verblassen oder einreisen.
Diese Technik ist auf 100% Polyester und einem hellen Untergrund optimal geeignet.


Gewebte Aufnäher – Weblabels

In unserer Produktion wird das Logo als Aufnäher gewebt.
Für dieses Verfahren eigenen sich vor allem Motive/Logos mit schwierigen und kleinen Konturen, da hier mit feinem Satingarn gearbeitet wird.

Weitere Veredelungen

Durch viele weitere Veredelungen wie rubber patches, hangtags, Lederapplikationen und vielem Mehr, erhält Ihr Produkt ein individuelles und hochwertigeres Erscheinungsbild.